Socken richtig waschen – Darauf musst du achten

Socken richtig zu waschen ist gar nicht so schwer – wenn Sie ein paar Kleinigkeiten beachten. Mit den folgenden Tipps müssen Sie nicht befürchten, dass Ihre neuen Socken einlaufen.

Socken richtig waschen – so geht’s

Zunächst sollten Sie die Waschhinweise des Herstellers lesen, die auf dem Etikett oder auf der Verpackung der Socken zu finden sind. Gibt es keine Informationen des Herstellers, dann beachten Sie diese Tipps:

  • Die Waschtemperatur richtet sich nach dem Socken Material.
  • Naturfasern wie Socken aus Schurwolle, Merinowolle oder Baumwolle dürfen meistens nur bei maximal 30 Grad und mit Wollwaschprogramm gewaschen werden.
  • Nutzen Sie Wollwaschmittel oder Feinwaschmittel.
  • Verzichten Sie auf Weichspüler und Bleichmittel.
  • Damit die Hautschuppen gut ausgewaschen werden, sollten Sie die Socken auf links drehen.
  • Trocknen Sie die Socken nicht im Trockner, sondern auf der Leine.

Damit einzelne Socken nicht in der Waschmaschine verschwinden, ist die Verwendung eines Wäschenetzes zu empfehlen. Damit verhindern Sie außerdem Beschädigungen durch Reißverschlüsse anderer Kleidungsstücke.

Möchten Sie Socken waschen, die aus einer Mischung von Natur- und Kunstfasern bestehen, richten Sie sich bei der Waschtemperatur nach dem empfindlichsten Material. Zum Beispiel sollten Socken mit einem Anteil an Merinowolle bei maximal 30 Grad gewaschen werden. Funktionssocken wie Laufsocken und Wandersocken vertragen meistens eine Temperatur von 40 Grad.

Socken aus Kunstfasern richtig waschen

Socken aus Kunstfasern sind in der Regel pflegeleicht und lassen sich bei Temperaturen bis 40 Grad waschen. Waschen Sie im Schonwaschgang mit Feinwaschmittel oder normalem Waschmittel. Vermeiden Sie Weichspüler und Bleichmittel. Bestehen die Socken ausschließlich aus Kunstfasern, können Sie die Strümpfe im Wäschetrockner bei niedriger Temperatur trocknen. Die Socken halten jedoch länger, wenn Sie die Strümpfe an die Wäscheleine hängen.

Baumwollsocken richtig waschen

Socken aus Baumwolle sind bei Temperaturen bis maximal 40 Grad waschbar. Bei höheren Temperaturen könnten die Socken einlaufen. Leiden Sie an Fußpilz, lassen sich die Pilzsporen nur dann beseitigen, wenn Sie die Socken bei 60 Grad waschen. Nutzen Sie normales Waschmittel und waschen Sie im Normalwaschgang. Vermeiden Sie Bleichmittel und Weichspüler. Baumwollsocken können im Wäschetrockner bei niedriger Temperatur getrocknet werden.

Merinosocken richtig waschen

Von Wollsocken wird zwar behauptet, sie seien empfindlich, doch es kommt immer auf die Qualität der Wolle an. Socken aus hochwertiger Merinowolle sind bei 30 Grad in der Waschmaschine waschbar. Dazu sollten Sie ein Wollwaschmittel nutzen und auf Bleichmittel und Weichspüler verzichten. Bei Merinosocken mancher Hersteller ist das Trocknen im Wäschetrockner möglich. Sind Sie sich unsicher, ob das bei Ihren Socken der Fall ist, hängen Sie die Strümpfe lieber auf die Wäscheleine oder legen Sie die Socken zum Trocknen flach hin.

Häufige Fragen zum richtigen Waschen von Socken

Kann ich Socken mit Shirts zusammen waschen?

Sie können Socken mit Shirts und anderen Kleidungsstücken zusammen waschen. Wichtig ist, dass Sie die Waschtemperatur beachten, denn Socken dürfen nur bei 30 bis 40 Grad gewaschen werden.

Kann ich Socken bei 60 Grad waschen?

Bei Fuß- oder Nagelpilz müssen Sie Socken bei 60 Grad waschen, weil bei niedrigerer Temperatur die Pilzsporen nicht ausgewaschen werden. Wollsocken wie Socken aus Merino sind bei maximal 30 Grad waschbar. Einige hochwertigen Socken aus Baumwolle können Temperaturen bis 60 Grad vertragen. Achten Sie stets auf die Waschhinweise des Herstellers.

Wie wasche ich meine Socken in der Waschmaschine?

Gibt der Hersteller keine Waschinformationen an, sollten Sie Socken im Schonwaschgang bei 30 Grad waschen. Nutzen Sie Fein- oder Wollwaschmittel und verzichten Sie auf Bleichmittel und Weichspüler.

Gibt der Hersteller keine Waschinformationen an, sollten Sie Socken im Schonwaschgang bei 30 Grad waschen. Nutzen Sie Fein- oder Wollwaschmittel und verzichten Sie auf Bleichmittel und Weichspüler.

Wohin verschwinden meine Socken in der Waschmaschine?

Das Phänomen wird wohl jeder kennen: Sie waschen Sockenpaare in der Waschmaschine und anschließend haben Sie einige einzelne Socken in der Hand. Wieso können Socken in der Waschmaschine verloren gehen? Die Socken können in der Gummidichtung der Waschmaschinentüre verschwinden. Von dort aus werden sie beim Waschgang in das Innere der Maschine befördert. Oft bleiben die Socken am Heizstab hängen. Dort lösen sie sich im Laufe der Zeit auf. Um dies zu verhindern, sind Wäschebeutel oder Wäschenetze zu empfehlen.

Schreibe einen Kommentar